Grafik
Grafik

Datenschutz - Nachrichten 27. Kalenderwoche 2018

.

 

Datenverlust durch eigene Mitarbeiter
Datenschutzpannen, die durch die Medien gehen haben das Bewusstsein von datenschutzrechtlichen Anliegen sowie der Nachfrage nach fundierter Datenschutzschulungen der Arbeitnehmer im Unternehmen steigen lassen. Doch noch immer ist das schwächste Glied in der Kette meist der Mensch - Mitarbeiter. Ein Personal-Computer kann noch so sicher sein, mit den neusten Updates für die Software ausgestattet, einen Firewall als auch ein Virenprogramm, welches dem neusten Stand entspricht, installiert haben. Es bleibt der Endbenutzer, welcher zum Beispiel am Telefon sensible Daten weitergibt oder ein zu leichtes Passwort verwendet oder unabsichtlich sensible Informationen auf Laptops, USB-Sticks kopieren und diese meist unverschlüsselte mobilen Endgeräte wie Festplatten, Notebooks und Speicherstifte verloren gehen. Noch immer hat sich das Sicherheitsdenken in den Köpfen der Mitarbeiter, obgleich sensibilisiert in Sachen Datenschutz, bis dato nicht vollständig etabliert. Ein perfekt ausgeklügeltes Sicherheitssystem kann durchaus nicht greifen, solange die Nutzer dieser Techniken es nicht unterstützen.
-ck-

Leitender Mitarbeiter verliert Speicherstick: JVA-Insassen verteilen sensible Mitarbeiterdaten
WDR1 online - "Sensible Mitarbeiterdaten in JVA Euskirchen in Umlauf"
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/jva-gefaengnis-euskirchen-datenklau-100.html

Datenträger mit sensiblen Mitarbeiterdaten verloren
TAG 24 online - "Brisante Daten von Gefängnis-Wärtern gelangen in Häftlings-Hände"
https://www.tag24.de/nachrichten/usb-stick-verloren-adressen-von-gefaengnis-waertern-der-jva-euskirchen-gelangen-in-haeftlings-haende-669862



Datenschutz und die Pannen im Unternehmen
Wie die fast täglichen Schlagzeilen berichten, sind die Zahlen der Datenpannen und – Diebstähle in jüngster Zeit deutlich angestiegen. Um die gesetzlichen Anforderungen an den Datenschutz in Unternehmen weiter hochzuschrauben, hat der Gesetzgeber bereits reagiert. Die Folgen von Datenverlusten - gleich welcher Natur - sind verheerend und das nicht nur für Kunden und Geschäftspartner, sondern auch für die Unternehmen selbst. Datenschutz kann, wie die aktuelle Medienberichterstattung zeigt, erheblichen Einfluss auf das eigentliche Geschäftsfeld eines Unternehmens haben.
Die unten aufgeführten Medienberichte über Datenpannen in dieser Woche zeigen: Es lohnt sich, den Datenschutz nicht als lästige Pflicht zu betrachten. Es empfiehlt sich, statt zu hoffen, dass das eigene Unternehmen vom bekannt werden möglicher Datenschutzpannen verschont bleibt – Datenschutzmaßnahmen zu integrieren und als Wettbewerbsfaktor offensiv zu nutzen.
-ck-

Gravierende Probleme mit der Sicherheit einer Kundendatenbank
Spiegel online - "Datenpanne bei Kundenbildern: Ein riesiges Problem für Panini - und die Kunden"
http://www.spiegel.de/plus/panini-massive-datenpanne-betrifft-massenhaft-minderjaehrige-a-00000000-0002-0001-0000-000158147666

Wieder Opfer von Cyber-Kriminellen?
Welt online - "Adidas warnt US-Kunden vor möglichem Datenklau"
https://www.welt.de/regionales/bayern/article178441980/Adidas-warnt-US-Kunden-vor-moeglichem-Datenklau.html

Kundendaten anhand unerlaubten Backup-Zugriffs entwendet
COM-Magazin online - "Anbieter von Online-Formularen gehackt: Großer Datendiebstahl bei Typeform"
https://www.com-magazin.de/news/hacker/grosser-datendiebstahl-typeform-1550812.html

Daten im Visier der Angreifer
IT Finanzmagazin online - "Vectra-Report: Cyber-Angreifer nutzen versteckte Tunnel, um Finanzdienstleister auszuspionieren"
https://www.it-finanzmagazin.de/vectra-report-cyberangreifer-nutzen-versteckte-tunnel-um-finanzdienstleister-auszuspionieren-72974/



Albtraum Identitätsdiebstahl
Dritte eignen sich persönliche Daten anderer Personen in der Regel zu dem Zweck an, diese zu ihrem Vorteil – und damit meist zum Nachteil des Betroffenen – zu verwenden. Verwendet ein Täter widerrechtlich diese Daten, kann er sich mit dem Datensatz im Rechtsverkehr identifizieren, um zum Beispiel ein Konto zu eröffnen oder Bestellungen aufzugeben - nimmt somit die Identität des Betroffenen an.
Wie die Medien in dieser Woche berichteten, wurden persönliche Informationen von einen Verstorbenen gestohlen und mit diesen sensiblen Daten hat der Unbekannte in seinem Namen scheinbar fleißig im Internet eingekauft. Der Identitätsdiebstahl ist erst aufgeflogen, als die hinterbliebene Frau Mahnungen erhalten hatte. Dieser Vorfall ist noch nicht aufgeklärt.
Ermittlungen in solchen Fällen sind langwierig und ein Identitätsdiebstahl ist extrem schwierig aufzuklären– doch manchmal geht es gut aus, wie die gemeinsamen Pressemitteilungen von Staatsanwalt Göttingen und Polizeiinspektion Göttingen zeigen. In diesem Fall wurde ein 51- jähriger Göttinger, welcher bei verschiedenen Online-Versandhändlern Kundenkonten unter dem Namen seines Bekannten eröffnete und Waren unerlaubt bestellte, observiert. Bei der Übergabe eines Zustellvorganges wurde der Angeschuldigte durch die Ermittler der Task-Force-Cybercrime der Polizeiinspektion Göttingen auf frischer Tat ertappt.
Für Opfer und betroffene Unternehmen ist ein Identitätsdiebstahl nicht nur Zeit – Kostenaufwendig, sondern auch Rufschädigend. Für die Einführung geeigneter Schutzmaßnahmen besteht daher dringender Handlungsbedarf. Hier ist der Gesetzgeber gefragt um diese Lücke zu schließen.
-ck-

Einkaufen mit gestohlenen Daten eines Verstorbenen
Rhein – Zeitung online - "ID-Klau: Wie Betrüger an die Daten kommen"
https://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/neuwied_artikel,-idklau-wie-betrueger-an-die-daten-kommen-_arid,1832314.html

Ermittlungsbeamte konnten Beschuldigten auf frischer Tat stellen
Focus online - "Polizeiinspektion Göttingen: Gemeinsame Pressemitteilungen von Staatsanwaltschaft Göttingen und Polizeiinspektion Göttingen - Identitätsdiebstahl: Anklage wegen mehrfachen Computerbetrugs unter Ausnutzung einer Notlage"
https://www.focus.de/regional/goettingen/polizeiinspektion-goettingen-gemeinsame-pressemitteilungen-von-staatsanwaltschaft-goettingen-und-polizeiinspektion-goettingen-identitaetsdiebstahl-anklage-wegen-mehrfachen-computerbetrugs-unter-ausnutzung-einer-notlage_id_9189750.html

Cyberkriminelle erhielten vom Opfer Kontoverbindung und eine Kopie des Personalausweises
HNA online - "Plötzlich war das Konto leer: Mann aus Hessisch Lichtenau wurde wohl Opfer von Datendiebstahl"
https://www.hna.de/lokales/witzenhausen/hessisch-lichtenau-ort62262/mann-hessisch-lichtenau-datendiebstahl-10003357.html


Nachrichtenticker:
Weitere Nachrichten im Kurzüberblick


1. Carsten Eilers - IT-Sicherheit

Carsten Eilers - "Mobile Security – Bluetooth auf den Sicherheitskonferenzen 2016"
https://www.ceilers-news.de/serendipity/972-Mobile-Security-Bluetooth-auf-den-Sicherheitskonferenzen-2016,-Teil-1.html

2. Onlinehandel und die sensiblen Daten
Süddeutsche online – "Online-Handel Amazon will jetzt auch Apotheke sein
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/online-handel-amazon-kennt-jetzt-auch-die-kranken-1.4037001

 


Blossey & Partner

Schloss Dürrwangen
Hauptstraße 3
91602 Dürrwangen

Großraum Berlin
Berliner Straße 9
06886 Wittenberg

Telefon:
+49 98 56 - 92 19 991
Mail | Kontakt | Impressum 

Deutsch English