Letzte Änderung: 13.01.2020

Datenschutzvorfälle

im Gesundheitswesen 2019

Leichtfertiger Umgang mit Sozialdaten

Mit zu den sensibelsten Daten gehören die Gesundheitsdaten – Daten, die jeder Bundesbürger besitzt. Leichtfertiger Umgang mit diesen hochsensiblen medizinischen Daten wirkt umso dramatischer, wenn diese Daten in die Hände von Unbefugten gelangen.

Die Wahrung der ärztlichen Schweigepflicht zählt berufsrechtlich zu den Pflichten von Mediziner und Kliniken. Gehören die Untersuchungsergebnisse nicht dazu?

Fast täglich berichten die Medien, wie im negativen mit hochsensiblen Patientendaten verfahren wird.
-ck-


04.12.2019
Gesundheitsdatenschutz: Patientenverwechslung bei der Aufnahme
Ärztezeitung online - "Sechsstelliges Bußgeld: Klinik wird für Datenpanne bestraft"
https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Klinik-wird-fuer-Datenpanne-bestraft-404679.html

03.12.2019
Trotz Hinweise – Klinik sendet weiter jahrelang Patientendaten an falsche Empfängerin
Spiegel online - "Hamburg Klinik verschickt mehrfach Patientendaten an falsche Person"
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hamburg-asklepios-klinik-verschickt-mehrfach-patientendaten-falsch-a-1299427.html

03.12.2019
Leichtfertiger Umgang mit Gesundheitsdaten
Tagesschau online - "Zahlreiche Verstöße: Patientendaten oft falsch verschickt"
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/patientendaten-107.html

20.02.2019
Datenspeicherung ungeschützter hochsensibler Gesundheitsaufzeichnungen auf ungeschützten Server

ZDNet online - "2,7 Millionen Anrufdaten von Patienten frei verfügbar"
https://www.zdnet.de/88354281/27-millionen-anrufdaten-von-patienten-frei-verfuegbar/

29.01.2019
Nach Datendiebstahl hochsensible Gesundheitsdaten ins Netz gestellt

Süddeutsche Zeitung online - "Tausende private Daten von HIV-Patienten veröffentlicht" https://www.sueddeutsche.de/panorama/aids-hiv-datenschutz-1.4308418