Letzte Änderung: 11.09.2020

Datenschutz-Glossar

Datenschutz ist ein interessantes, hoch komplexes Themengebiet. Zur Orientierung haben wir die wichtigsten Begriffe für Sie zusammengestellt. Anregungen sind uns willkommen!

 

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Ü




Outsourcing

Anfallende Aufgaben werden an einen externen Anbieter abgegeben ("Auslagerung"), häufig handelt es sich dabei um Personalverwaltung oder Buchhaltungsaufgaben, CRM-Lösungen und IT-Dienste. . Der Dienstleister wird somit zum Auftragnehmer des Verantwortlichen und ist in der DSGVO als "Auftragsverarbeiter"definiert.

Die unter BDSG-alt häufig verwendete Differenzierung zwischen Auftrags(daten)-verarbeitung und Funktionsübertragung ist in der DSGVO nicht vorgesehen.

Stattdessen sieht die DSGVO den Auftragsverarbeiter stärker in der Pflicht. Er muss genauso wie der Verantwortliche ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten führen, einen DSB bestellen und melden. Eine vertragliche Regelung vorausgesetzt, kann der Verantwortliche die technisch-organisatorischen Fragen der Verarbeitung auf den Auftragsverarbeiter delegieren.

Neu in der DSGVO ist die Definition des sog. Gemeinsam Verantwortlichen (Art. 26 DSGVO)


Online-Durchsuchungen

Zugriff auf Systeme und deren Inhalte über aktuelle Datenübertragungsmedien (z.B. Datenleitung, Schall, Strom) zum Zweck der Überprüfung;